Fraktion vor Ort

22.05.2017

Besuch der Müllverbrennungsanlage in Weisweiler

Moderne Technik für Mensch und Umwelt

Was geschieht eigentlich mit unserem Restmüll? Eine Frage, die unserer Fraktion im Rahmen eines Termins vor Ort in der Müllverbrennungsanlage (MVA) Weisweiler sehr anschaulich und überzeugend beantwortet wurde. Rund 360.000 t pro Jahr können in dieser Anlage verbrannt werden. Haushalts- und Gewerbeabfälle von mehr als 1,5 Mio Bürgerinnen und Bürger sowie Sperrgut werden hier thermisch behandelt und verwertet. Dabei ist es Hauptziel der Verbrennung, das Abfallvolumen ökologisch hochwertig auf 10% der Ausgangsmenge zu reduzieren. Dies gelingt offensichtlich und nachhaltig, denn die derzeitig strengen Emissionsgrenzwerte werden deutlich und sicher unterschritten.

                                                 

 

                  

                                

 

 Zurück zur Übersicht