Verkehrsverbund Rhein-Sieg

Neues Führungs-Duo an der VRS-Spitze


VRS-Gremien bestätigen Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober und bestellen Michael Vogel zum neuen Geschäftsführer


Köln. Die Verbandsversammlung und die Gesellschafterversammlung des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg haben in ihrer Dezember-Sitzung wichtige Personalentscheidungen getroffen: Nachdem VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidierte und Ende 2017 in den Ruhestand geht, wurde Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (FH) Michael Vogel (52) mit Wirkung ab dem 1. Januar 2018 für fünf Jahre als Geschäftsführer der VRS GmbH bestellt. Zeitgleich wurde der Ende 2017 auslaufende Vertrag mit Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober (54) für weitere fünf Jahre bis 31.12.2022 verlängert. Die Personalentscheidungen wurden einstimmig getroffen.

Michael Vogel leitet zurzeit die Abteilung Tarif/Vertrieb beim VRS und fungiert als Prokurist. Er war vorher viele Jahre bei der Deutschen Bahn AG in Leitungsfunktionen der Bereiche Marketing und Vertrieb tätig und hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Nahverkehr. Norbert Reinkober ist Verkehrsingenieur und seit November 2003 Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH (VRS) und verantwortlich für die Bereiche Mobilitätsmanagement, Informationstechnik und Verwaltung.

„Ich freue mich, dass wir heute nach intensivem Auswahlverfahren Michael Vogel als neuen Geschäftsführer bestellen und Dr. Norbert Reinkober für weitere fünf Jahre im Amt bestätigen konnten. Damit ist die VRS GmbH auch in den nächsten Jahren mit einer starken Führungsspitze ausgestattet, um den Nahverkehr im Rheinland auch in Zukunft positiv zu gestalten“, so Bernd Kolvenbach, Vorsitzender der VRS-Verbandsversammlung und Vorsitzender der Auswahlkommission.

                                                  

 

 

 

 Zurück zur Übersicht