Entwicklung Vogelsang – schon heute ein Erfolgsmodell

von Günter Weber

In der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Konversion Vogelsang vom 09. Februar 2015 stellte der Geschäftsführer der Vogelsang ip gGmbH die Entwicklungen in Vogelsang seit der Öffnung am 1.1.2006 dar.


1,65 Millionen Besucher haben Vogelsang seither besucht. Rechnet man mit dem für Tagesbesuche üblichen Satz von 25 € Ausgaben pro Tag, dann bedeutet das bislang einen Umsatz in der Größenordnung von 40 Millionen € für den Standort und die Region. Derzeit gibt es auf Vogelsang 45 Arbeitsplätze (ohne Referenten-Stellen). 390.000 Teilnehmer besuchten seither die angebotenen Bildungsformate  (zum Beispiel Führungen, Workshops, Seminare). Davon wurden bisher rund 20.000 durchgeführt.

Über 300 außerschulische Veranstaltungen pro Jahr werden auf Vogelsang durchgeführt. Schulklassen aus dem gesamten Rheinland reisen dafür zum anerkannten außerschulischen Lernort Vogelsang.

Aus den bisher vergebenen Aufträgen gingen 60 % in die Region Aachen, 81 % in das Rheinland. Das bedeutet Wertschöpfung in zweistelliger Millionenhöhe und damit Arbeitsplätze für die gesamte Region.

Albert Moritz und Manfred Poth führten die Mitglieder des Ausschusses durch die Baustelle, die bereits sehr gut erkennen lässt, welche Ausstellungsflächen im Spätsommer dort zur Verfügung stehen werden. Die Mitglieder waren beeindruckt von der Größe und der Qualität der dort entstandenen und noch entstehenden Räume.

Im Laufe der Führung wurde sehr gut sichtbar, woraus die in der Vergangenheit entstandenen und heiß diskutierten Mehrkosten resultieren. Sie sind ausnahmslos im Altbau angefallen. Alle Neubau- Gewerke konnten innerhalb der geplanten Kosten erstellt werden.

Die CDU Fraktion ist der festen Überzeugung, dass Vogelsang damit schon heute ein Erfolgsmodell darstellt. Nach seiner Fertigstellung im Spätsommer wird es der herausragende touristische Leuchtturm für den Kreis Euskirchen und die gesamte Region sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Zurück zur Übersicht