Bericht aus der Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Verkehr

18.11.2015

Schwerpunktthema der Sitzung war der Bahnverkehr

von Clas Kohlheyer

                                              

Auf gemeinsamen Antrag der CDU mit ihrem Listenpartner wurden zum Ausschuss Herr Direk Helfert von der DB Regio NRW sowie Herr Wenzel von der Nahverkehr Rheinland GmbH eingeladen. Diese informierten die anwesenden Politiker über geplante Verbesserungsmaßnahmen für die Eifel- und Voreifelstrecken. Demnach werden u.a. ab 2016 Mittelteile für die neuen LINT-Fahrzeuge beschafft, um zusätzliche Sitzplätze im Berufsverkehr zur Verfügung zu stellen.

Als weiterer Tagesordnungspunkt wurden die Ausschussmitglieder über den Sachstand der möglichen Reaktivierung der Bördebahn (Euskirchen – Düren) informiert. Die CDU kämpft seit Jahren für die Wiederaufnahme des Bahnbetriebs auf dieser Strecke.

Im Rahmen der Aufstellung des ÖPNV-Bedarfsplan NRW wurde die Meldung der Kreises Euskirchen vom Ausschuss – wieder mit den Stimmen der CDU – beschlossen. Wichtige Kernforderungen sind hier neben anderen die Elektrifizierung und der Ausbau der Eifelstrecke und Voreifelbahn, die Herstellung von Barrierefreiheit für die Bahnhöfe Mechernich, Blankenheim-Wald und Kall sowie die Errichtung eines Pendlerparkhauses am Bahnhof Euskirchen.

 

 

 Zurück zur Übersicht