Bericht aus dem Ausschuss für Bildung und Inklusion

22.11.2016

ANTalive e.V. – zdi-Zentrum (Zukunft durch Innovation)

von Günther Schulz
                                                     

Der Kreis Euskirchen ist seit Juni 2015 Mitglied im Verein ANTalive e.V. Somit können Schüler/innen der Gymnasien und Gesamtschulen des Kreises Euskirchen in einem ersten Schritt von den vornehmlich in Düren, Jülich und Aachen angebotenen MINT-Projekten profitieren. Die Aufgabe von ANTalive e.V. – zdi besteht vor allem darin, Schüler/innen für naturwissenschaftliche und technische Schulfächer zu begeistern und so den Grundstein dafür zu legen, dass sie sich perspektivisch entweder für ein naturwissenschaftliches, ingenieurwissenschaftliches oder technisches Studium bzw. eine entsprechende Ausbildung entscheiden. So soll insbesondere dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Die wichtigste Aufgabe der zdi-Zentren ist es, Angebote in Form von Experimentierworkshops, Ferienintensivkurse, Praktika und auch Schülerwettbewerbe in Zusammenarbeit mit den Hochschulen oder den Unternehmen in einer Region anzubieten.
Oberstufenschülerinnen und -schüler sollen durch zertifizierte Angebote außerhalb des Schulunterrichts an angewandte Naturwissenschaften und Technik herangeführt werden. Unter dem Dach des zdi-Zentrums wird ein weitgestecktes Spektrum von Blockkursen und Angeboten organisiert, die Einblick in die betriebliche und universitäre Ausbildung bieten.
Das Angebot besteht aus zwei Bausteinen: Zum einen bieten Unternehmen und Hochschulen Module an, die von MINT-Fachlehrer/innen für Klassen und Kurse als Ergänzung zu Unterrichtsinhalten gebucht werden können. Zum anderen findet in jedem Schuljahr vor den Sommerferien ein sog. Wettbewerb statt, an dem sich interessierte Schüler/innen beteiligen können. Hierfür bieten Unternehmen und Hochschulen eine Woche ein Projekt an, in dem die Schüler/innen besondere Aufgaben erhalten, die sie im Laufe der Woche erarbeiten.

In Form einer großen Veranstaltung vor eine Jury präsentieren sie abschließend ihre Ergebnisse. Im Sommer 2016 haben bereits 15 Schüler/innen aus dem Kreis Euskirchen erfolgreich an dem Wettbewerb ANTalive e.V. in Düren und Aachen teilgenommen. Das Angebot wird in diesem Schuljahr auf Unternehmen im Kreis Euskirchen ausgedehnt.

Hierzu wird das Regionale Bildungsbüro/KoBIZ in der Kooperation mit dem Verein von der Wirtschaftsförderung des Kreises sowie der Agentur für Arbeit unterstützt.

Das Regionale Bildungsbüro/KoBIZ informiert zusammen mit dem Geschäftsführer des Vereins alle Gymnasien und Gesamtschulen im Kreisgebiet in Einzelgesprächen über das Angebot.

Bis zu heutigen Tag sind bis auf eine Gesamtschule (Beratungstermin 21.11.2016, der nach letzten Informationen positiv verlaufen ist) und drei Gymnasien alle entsprechenden Schulen Mitglied im ANTalive e.V. Für das kommende Jahr ist eine Prüfung der Möglichkeiten einer Beteiligung von Realschulen seitens des Vereins anvisiert. Die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen und die Agentur für Arbeit unterstützen den Verein bei der Akquise von Unternehmen aus der Region zwecks Ausdehnung des Programms.

Bis Ende 2016 - 2 - ist geplant, sechs Unternehmen für ein Angebot im Rahmen der MINT-Förderung zu gewinnen. Nach Rücksprache mit dem Regionale Bildungsbüro/KoBIZ konnten 3 Unternehmen und, mit dem KoBIZ selber, zur Zeit 4 Förderer gewonnen werden. Die Kooperationsmöglichkeiten werden auf die Universität Bonn, Fachbereich Physik und auf das Deutsche Museum Bonn ausgedehnt.  

Für Sommer 2017 plant das KoBIZ ein Angebot für den jährlich stattfindenden Wettbewerb für interessierte Schüler/innen.

 

ANTalive  =  ANTalive steht für „Angewandte Naturwissenschaft und Technik live erleben“

MINT      =  zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichts- und Studienfächern beziehungsweise Berufen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Zdi         =  Zukunft durch Innovation. NRW

KoBIZ    =  Kommunales Bildungs- u. Integrationszentrum (KoBIZ)

 

 

 

 Zurück zur Übersicht